Die Heizung –
Ursprung und
Weiterentwicklung.

Wenn man heutzutage von einer Heizung spricht, meint man meist die Zentralheizung, Gas- oder Ölheizung wie sie in den meisten Haushalten vorzufinden ist. Doch auch Kachel-oder Gasöfen können als Heizung angesehen werden. Denn, allgemein gesprochen,  ist eine Heizung eine Anlage, die der Erwärmung von Räumen dient.

Die Geschichte der Heizung reicht zurück bis in die Steinzeit. In der Steinzeit wurden kontrollierbare, offene Lagerfeuer als Wärmespender und Kochstellen genutzt. Doch erst durch die Römer enstand die sogenannte Hypokaustenheizung. Bei dieser Art von Heizung wurde erhitzte Luft in Kammern eingeleitet, die zwischen den Fußböden und Wänden lagen. Dadurch konnten Räume auf eine behagliche Temperatur erwärmt werden. Im gleichen Zeitraum entstand auch die erste Zentralheizung. Bei dieser Heizung wird Wasser in einem Kessel erwärmt und durch Rohre in die jeweiligen Heizkörper geleitet. Durch die Erfindung der Pumpen-Warmwasser-Heizung gelangte die Wärme schließlich auch in Etagenwohnungen.

Heute sind Heizungen nicht mehr wegzudenken, allerdings werden sie auf vielfältige Möglichkeiten betrieben: Gas, Öl, Holz, Kohle, Solar oder Erdwärme.  Wir als Fachbetrieb beraten Sie, welche Energiequelle für Sie die sinnvollste, umweltschonenste und  kosteneffiziente Lösung darstellt.

News